Adverpedia

Das Lexikon der Werbung

Begriffe aus der Werbung, die mit dem Buchstaben "F" beginnen

Sie sind hier: Startseite > Buchstabe F

Fernsehwerbung
Nach einer Umfrage unter Marketingfachleuten schätzen fast Dreiviertel aller Befragten die Fernsehwerbung als effizient ein. Sie gilt als die zweit-effektivste Werbeform, eine noch grössere Bedeutung wird nur der Online-Werbung zugebilligt. Allerdings ist die TV-Werbung wohl auch die mit Abstand teuerste Werbung.
First Mover
First Mover (oder kurz First) sind Pionierunternehmen. Bei dieser Strategie versucht das Unternehmen durch frühzeitige Markteinführung eines neuen Produkts einen Wettbewerbsvorteil zu erzielen. Dem neuen Produkt steht zum Zeitpunkt der Markteinführung kein vergleichbares Konkurrenzprodukt gegenüber.
Wer die gegenteilige Marktstrategie verfolgt, ist der Follower (Folger)
Fliesstext

Die Schriftsetzer bezeichnen damit nur durchgängigen Text ohne Absätze, der automatisch von einer Zeile in die andere fliesst. In der Werbung steht er meistens zwischen der Überschrift und der Schlusszeile eines Werbetextes und kann durch Absätze strukturiert sein.

FMCG (Fast Moving Consumer Goods)

Volkswirtschaftlich gesehen fallen hierunter grosse Teile der Konsumgüterindustrie; Unternehmen wie Procter & Gamble (Schönheitspflege etc.), Unilever (Nahrungsmittel, Kosmetika, Körperpflege etc.), Cadbury (Softdrinks und Süsswaren) etc. sind typische Vertreter.

Der Begriff wird auch auf bestimmte Warensortimente einzelner Betriebe (Geschäfte) angewendet. Die FMCG werden dann gerne als Schnelldreher bezeichnet. Es sind die "Renner" in einem Warensortiment, die schnell im Verkaufsregal wechseln. Meistens sind das Konsumgüter des täglichen Bedarfs, allerdings wird die Bezeichnung auch für Aktionsware verwendet (die dann auch aus dem Bereich der langlebigen Konsumgüter sein kann).

Follower
Der Follower wartet mit der Einführung eines neuen Produkts am Markt, bis sich die Schwächen und Fehler des konkurrierenden Pionierprodukts ( vergl. First Mover) herausgestellt haben und versucht über diese Strategie Wettbewerbsvorteile zu erlangen. Er kann dadurch die attraktivsten und erfolgreichsten Aspekte des anderen Produkts selbst übernehmen und dessen Nachteile vermeiden (s.a. Cherry-Picking)

Die Angaben auf dieser WebSite wurden sorgfältig recherchiert bzw. beruhen auf eigenen Erfahrungen.
Eine Gewähr für ihre Richtigkeit kann trotzdem nicht übernommen werden.
Eventuell genannte Markenbezeichnungen sind Eigentum des jeweiligen Unternehmens und dienen nur zu Informationszwecken.

nach oben